Galeriebild - Vollansicht

Leiden. Liebe. Leben.

Iris Slotosch verarbeitet gerade den Tod ihrer Schwester und der Großmutter. Dann ein weiterer Schlag: Diagnose Brustkrebs. Eine Brust musste abgenommen werden. Sie ist erfüllt von Angst, ihren Mann und die Kinder allein zurück zu lassen und den Eltern einen möglichen weiteren Verlust zuzumuten. Sie denkt an alle, nur nicht mehr an sich. „Es war total irreal – ich fühlte mich vom Leben abgekoppelt.“ Nach einiger Zeit werden weitere Metastasen entdeckt, doch eine Operation konnte glücklicherweise abgewendet werden. Sie gewinnt die Liebe zurück und denkt heute auch gern zuerst einmal an sich.